Fitness
Ernährung
Lifestyle
Rezepte
Motivation
Downloads
Interviews
Fitness Mama Blog
Über uns | Mitmachen!
Kontakt | Impressum

Fitness-MAMAErnährung

Vegane Ernährung

quinoa-1822176_960_720

IN 30 TAGEN FIT?

Wir begleiten dich kostenlos!
Du hast nichts zu verlieren. Außer Pfunde.



von Afina Tschilinkeridi

Die vegane Ernährung hat sich nicht nur als vorübergehender Trend bewiesen, sondern ist für viele Menschen der Lifestyle schlecht hin. Nicht nur den Tieren zuliebe ernähren sich viele vegan. Wir sagen dir worauf du bei der Umstellung  unbedingt achten solltest und  welchen Lebensmitteln du adieu sagen musst. 

Als Veganer verzichtest du grundsätzlich auf tierische Lebensmittel. Gerade in unserer heutigen Zeit möchten viele den Tieren zuliebe ihre Ernährung umstellen.
Das ist am Anfang nicht ganz so einfach, aber auch nicht so schwer wie du es dir vielleicht im ersten Moment vorstellst.Hast du dich dein ganzes Leben lang ’normal‘ ernährt, wird es sicherlich nicht ganz einfach für dich. Aber mit Willenskraft und kleinen Regeln die zu beachten sind, wirst du ein überzeugter Veganer.

Einige unserer Tipps für eine vegane Ernährung

  • Sehr wichtig: Ernähre dich so abwechslungsreich wie möglich
  • Trinke zu deinen Mahlzeiten Vitamin C haltige Getränke um deinen Eisenbedarf zu optimieren
  • Vitamin B12 kommt nur in tierischen Produkten vor, deswegen solltest du dich an Nahrungsergänzende Produkte halten. Das Vitamin ist sehr wichtig für unsere Blutzellen und Nerven. Ein Mangel kann zu Schwäche, Müdigkeit, ungesunder Gewichtsverlust und Verstopfung führen.
  • Würze deine Mahlzeiten mit Jodsalz, achte aber darauf das du es sparsam verwendest.
  • Dein Eiweiß Gehalt am Tag sollte unbedingt gedeckt sein. Die Verzehrempfehlung für Erwachsene liegt bei 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht.
  • Fertiggerichte solltest du lieber meiden. Greif nicht zu Weißbrot, Nudeln und Co. Sie haben zwar genug Kalorien, aber kaum Nährstoffe und das kann zu schlechter Laune, Gewichtszunahme und Hunger führen.
  • Iss viel frisches Obst, Gemüse, Nüsse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte.
  • Statt tierischer Milch und Milchprodukten solltest du auf Soja-, Mandel-, Kokosmilch und ähnlichem umsteigen.
  • Lies die Zutatenliste auf den Produkten. Viele Produkte scheinen auf den ersten Blick vegan zu sein, doch schaut man sich die Liste genauer an, trügt der erste Blick.
  • Verabschieden wirst du dich von allen tierischen Produkten, inklusive Eiern, Milchprodukte, sowie Honig, Fleisch, Fisch und Fleischprodukte.
  • Viele Informationen zwecks dem veganen Lebensstil, findest du auch auf der peta Seite.

Du wirst und musst deine Ernährung nicht von heut auf morgen umstellen.Die Umstellung ist für deinen Körper nicht ganz einfach. Plane dir genug Zeit dafür ein. Fang an mehr pflanzliche Produkte zu essen und gleichzeitig weniger tierische.Wichtig ist das du kleine Veränderungen vornimmst und darauf achtest wie du dich fühlen wirst.

 

 

 

Kommentare

Kommentare

Mehr Ernährung

Fitness-Pläne gratis - Fitness MAMA
Jetzt GRATIS-Pläne anfordern: Wir senden Dir alles, was Du brauchst.